Spring zum Hauptinhalt Spring zum Footer
DigitalShift Headerbild

DigitalShift Konferenz 2019 begeistert mit fach­übergreifendem Ansatz und agilen Methoden

von Katharina Schmid
16. October 2019

Nach erfolgreicher Premiere 2018 in Linz fand die DigitalShift-Konferenz dieses Jahr am 25. September in München statt. Kern der Veranstaltung war das neuartige Konzept, Compliance-Themen, wie Datenschutz und IT-Sicherheit nicht isoliert, sondern in Verbindung mit neuen Technologien (Blockchain, AI, digitaler Zwilling) und anderen Aspekten, wie Digital Ethics zu betrachten.

Alle Vorträge der DigitalShift werden kostenlos auf der Konferenzwebseite www.digitalshift.xyz auf Deutsch und Englisch zur Verfügung gestellt.

Dass diese ganzheitliche Betrachtungsweise nötig ist, zeigen die aktuellen Herausforderungen im Compliance-Bereich, bspw. bei der neuen “EU-Whistleblower-Richtlinie”. Diese soll insbesondere durch ein höheres Schutzniveau für Whistleblower einen Anreiz schaffen Gesetzesverstöße zu melden.

Damit werden nicht nur technische Aspekte der IT-Sicherheit, wie die Einrichtung anonymer Meldesysteme, berührt. Auch fachübergreifende juristische Abwägungen zwischen DSGVO-Auskunftsrechten und dem Schutz von Whistleblowern spielen eine Rolle.

Gruppenbild der Speaker
Impressionen Publikum
Moderator Herbert Mayrhofer

Dr. Burkhard Fassbach & Dr. Benedikt Schneiders:

"The Smoking Gun - Whistleblowing und Datenschutz"

Burkhard Fassbach

Dr. Burkhard Fassbach (Whistleblowing-Experte) und Dr. Benedikt Schneiders (Datenschutz-Experte) von Schneiders & Behrendt betonten in ihrem Talk, wie wichtig daher das Zusammenspiel von digitalen Whistleblowing-Systemen und Ombudsleuten ist, um Compliance-Vorgaben umzusetzen.

Leif-Nissen Lundbæk & Dr. Markus Kaulartz:
"
Privacy in AI & Federated Learning"

Leif-Nissen Lundbaek und Markus Kaulartz

Der direkte Einbezug technischer Themen, wie AI und Blockchain auf der Compliance-Konferenz erfolgte jedoch nicht nur aus einem ganzheitlichen, sondern auch aus einem wirtschaftlichen Aspekt. Besonders deutlich wurde das im Doppelvortrag von Leif-Nissen Lundbæk, CEO der XAIN AG und Markus Kaulartz, Rechtsanwalt bei CMS zum Thema “Privacy in AI & Federated Machine Learning”. Lundbæk: “Universelle Werte wie Datenschutz sind unser Top Export in die Welt. Innovative Entwicklungen im Bereich AI, die diesen Werten gerecht werden, könnten die EU an die vorderste Front der technologischen Innovation bringen.”

"Europa wird, entgegen der landläufigen Meinung beim Rennen um AI nicht von den USA oder China abgehängt."

Leif-Nissen Lundbæk

Alle Vorträge der DigitalShift werden kostenlos auf der Konferenzwebseite www.digitalshift.xyz auf Deutsch und Englisch zur Verfügung gestellt.

Max Schrems: "Die Probleme bei der Durchsetzung

von DSGVO-Rechten in der Praxis"

Max Schrems

Dass die DSGVO für diesen Datenschutz-Export zwar einen guten Ansatz liefert, in der Praxis aber noch ausbaufähig ist, erläuterte Max Schrems, Datenschutzaktivist und Geschäftsführer von noyb in seinem Vortrag. Hohe Gerichtskosten, Gegner mit tiefen Taschen, Beweisprobleme und schnelle Veränderungen im Bereich des Datenschutzrechts machen die Durchsetzung der DSGVO-Rechte gegen Tech-Giganten, wie Facebook & Co. nicht unmöglich, aber schwer. Mit Spannung wird daher in diesem Jahr das EuGH-Urteil im Fall Max Schrems vs. Facebook, und damit die Zukunft des Privacy Shields erwartet.

Compliance - Why? How? What?

Diese unvorhersehbaren, schnellen Änderungen bei der Rechtsprechung sind auch ein Grund, warum der gesamte Bereich der Compliance in den letzten Jahren stark an Komplexität zugenommen hat. Um diese Entwicklung abzubilden, wich die DigitalShift vom klassischen Konferenzformat ab und nutzte an zentraler Stelle agile Methoden. Die Vorträge der Speaker waren in 3 Sprints getaktet:

  • Sprint 1: Why?
    Wieso ist Compliance so ein wichtiges Thema und welche Chancen bieten die gesetzlichen Vorgaben?
  • Sprint 2: How?
    Wie können Unternehmen Compliance effizient und nachhaltig angehen?
  • Sprint 3: What?
    Welche Technologien helfen bei der Umsetzung von Compliance-Anforderungen und gibt es schon Use-Cases?

Nach jedem Sprint gab es eine Diskussion zwischen Speakern und Publikum. Besonders die These der Vortragenden Dr. Jana Moser, Geschäftsführerin bei 2MG Consulting und DATAREALITY VENTURES, dass Datenschutz niemals ein USP sein kann, wurde kontrovers diskutiert.

Dr. Christoph Steiger: "Digital Mind-Shift"

Dr. Christoph Steiger

Parallel zu den aktuellen technologischen Entwicklungen forderte Dr. Christoph Steiger, Senior Partner bei Roland Berger, einen begleitenden „Mind-Shift“ hin zu einem agileren und digitaleren Denken in den Führungsetagen heutiger Unternehmen. In seinem Vortrag zeigte er konkrete Beispiele auf, wie dies über modernes Leadership und neue Organisationsformen gelingen kann. Fähigkeiten und Rahmenbedingungen, die heute nicht nur für die erfolgreiche Umsetzung der Digitalen Transformation, sondern insbesondere auch für Akquisition und Bindung junger Talente notwendig sind.

Prof. Dr. Dirk Heckmann: Keynote Digital Ethics

Prof. Dirk Heckmann

Abschluss der DigitalShift 2019 bildete die Keynote von Prof. Dr. Dirk Heckmann, Direktor am bayerischen Forschungsinstitut für Digitale Transformation, Vorsitzender der DGRI und Mitglied der Datenethikkommission. Sein Talk wurde auch deswegen mit Spannung erwartet, weil die Datenethikkommission ihren Abschlussbericht am 23. Oktober vorlegen wird. In dem Bericht werden Leitlinien für den ethischen Umgang mit Menschen und Daten im Informationszeitalter erwartet.

In seinem Vortrag auf der DigitalShift stellte Prof. Heckmann die These auf, dass viele der aktuell diskutierten Fragen digitaler Ethik im Grunde genommen reine Rechtsfragen sind und auch als solche beantwortet werden sollten: “Die Gestaltung vieler digitaler Innovationen ist nicht unethisch, sie ist schlicht rechtswidrig”. Er befand aber auch:

Bei allen rechtlichen Hürden und Grenzen: Es ist unethisch, Chancen ungenutzt zu lassen, die Digitalisierung für ein würdevolles Leben bietet.

Prof. Dr. Dirk Heckmann

Weitere Impressionen

Bildrechte: Akarion , Fotograf: Frédéric Aubonney
Markus Costabiei
Patrick Redtenbacher und Sascha Maschek
Dr. Sonja Dürager
Silvan Jongerius
Matthias Lichtenthaler
Erik Rusek, Dr. Jana Moser und Phillip Amann
Impressionen Fragerunde
Dr. Benedikt Schneiders
Programm DigitalShift

Mehr Impressionen und alle Vorträge der DigitalShift werden kostenlos auf der Konferenzwebseite www.digitalshift.xyz auf Deutsch und Englisch zur Verfügung gestellt.

Katharina Schmid
Über die Autorin

Katharina Schmid ist studierte Mathematikerin und arbeitet als Copywriter und Content Marketer bei Akarion.